• Facebook Social Icon
  • Instagram
  • Pinterest

 Praktiken für die Badekugeln 

1. Die natürlichen Farbstoffe lösen sich in Wasser langsamer auf, deswegen - sollte sich die Farbe auf die Oberfläche unseres Badewasser setzen - müssen wir das Wasser nur ein bisschen umrühren!
 
2. Da wir vielleicht die Badewanne nicht täglich schrubben, kann es vorkommen, dass sich der abgelagerte Kalk etwas einfärbt. Diese Spuren kann man nach dem Ablassen das Wasser sehr einfach mit eingeseiften Händen wegwischen, der Einsatz von Chemikalien ist nicht von Nöten!
 
3. Die ätherischen Parfüme verströmen während des Probeschnupperns durch die Verpackung vielleicht keinen so intensiven, ohnmächtigen Geruch wie ihre künstlichen, synthetischen Partner. Doch sobald wir die Kugel in das warme Wasser geben, erwachen die verborgenen Düfte zu neuem Leben.
 
4. Wenn wir während des Badens das Gefühl haben sollten, dass wir schon von genug Duft und Farbe und Schönheit umgeben sind; die Kugel sich aber noch nicht vollkommen aufgelöst hat, können wir getrost die Reste aus dem Wasser nehmen. Sobald die Kugel an der Luft ist hört das Schäumen bald auf und die getrocknete Kugel kann beim nächsten Verwöhnbad nochmals verwendet werden. 
 
5. Probieren Sie bitte nicht die Badekugel mit einem Messer oder anderen scharfen Objekten zu zerstückeln, sonst verletzten Sie sich am Ende noch!
 
6. Die Badekugel kann während sie schäumt hervorragend als Peeling verwendet werden.